Über mich und AGB`s

ÜBER Mich + AGB`s


Dienstag, 22. Januar 2013

...Upcycling...von MamaHose zu Kinderhose....

...Was soll ich sagen...
...Da plant man den ganzen Tag und was passiert?....Der Hase kann nicht in den Kindergarten, weil er krank ist...
...Also umdisponieren, darin sind wir Mütter ja echte Meister (behaupte ich jetzt mal so)...

...Der Plan...
...Das Kind braucht dringend eine neue Hose, da die hier an den Knien, wie durch Zauberhand immer ratzfatz kaputt gehen...

...Ich fand dann im Schrank eine Jeans von mir, die ich schon seit etwa 6 Jahren nicht mehr getragen habe...
...Hm, vielleicht mache ich daraus einfach eine für den Hr. Sohn?...



...Gebongt...

...Dieses Mal habe ich es tatsächlich geschafft Fotos von den einzelnen Arbeitsschritten zu machen...

...Und jetzt geht es los...

...Also ich habe mir einfach eine Hose vom Kleenen genommen und sie auf meine draufgelegt...

...Der Bund wird einfach mal abgeschnitten....Dann die Länge und Beinaußenseite zurechtschneiden...(Nahtzugabe nicht vergessen)

...So sollte es dann aussehen...
...Da wir ja hier dieses Knieproblem haben, habe ich mich dafür entschieden Verstärkungen aufzunähen...
...Die Flicken stammen übrigens auch von einer alten Hose...


...Den Flicken habe ich vorher noch auf Vlieseline aufgebügelt und dann mit einem engen Kreuzstich aufgenäht...
...Damit die Taschen nicht verrutschen, habe ich sie oben und an den Seiten festgenäht...


...Vor dem Zusammennähen der Hosenbeine, sollten diese noch verkettelt werden...

...Jetzt ist der Bund an der Reihe...
...Ich habe dafür Ringelbündchen genommen...
...Wichtig ist, dass der Bund am Ende am Hosenansatz breiter ist als oben am Abschluss...
...Wie ich das zugeschnitten habe, seht ihr ja auf dem Bild (ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll)...

...Die zwei Teile werden aufeinandergelegt und an den Seiten zusammengenäht...

...Dann klappt ihr den Bund bis zur Hälfte ein...(Die Seitennaht ist dann Innen)...


...Jetzt habe ich den Bund an die Hose genäht...
...Da der Bund schmaler ist als die Hose, müsst ihr ihn an den beiden Seitennähten und in der Mitte feststecken...
...Beim Nähen müsst ihr den Bund dann immer ein Stück mitziehen...
...Nach oben drehen fertig...

...Beim Beinabschlss habe ich auch Bündchen angenäht aber leider vergessen Fotos zu machen...

...Wenn ihr Fragen habt, dann schreibt mich gerne an...

...Und da der Kleene auch dringend neue Handschuhe brauchte, habe ich ihm schnell noch welche genäht...

...Die Anleitung dafür gibt es später...


Kommentare:

  1. cool! ich hät auch bitte gern so eine mama:) liebe grüße alex

    AntwortenLöschen
  2. Du bist so genial! Selbst deine Anleitung ist knuffig und fast, FAST würde ich mir dieses Stück sogar zutrauen^^ Hab noch einen feinen Nachmittag.

    Herzensgrüße,
    Jen

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Dolores

    Jetzt weiss ich endlich, wie ich die Bündchen für mich zuschneiden muss!
    Voll das fette Danke schön :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anette, gern doch. Ich musste das auch erstmal rausfinden.

      Löschen
  4. Klasse und supereinfache Idee!
    Danke!

    AntwortenLöschen
  5. Richtig coole Idee! Ich bin begeisterte Hosenzerschneiderin und -verwerterin, diese Version werde ich mal unbedingt ausprobieren!

    LG
    Wendy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, und deinen blog werde ich jetzt auch gleich mal besuchen.
      Grüßle Dolores

      Löschen
  6. Tolle Idee! Werde ich mir mal merken!
    Viele Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Dolores,
    jetzt hatte ich die Hose schon da liegen und wollte direkt loslegen und in 4,5 Minuten eine Kinderhose zaubern (ha. ha. ha.), da fragte ich mich: Was machst Du denn mit dem Reißverschluss der Mamahose?
    GLG
    Wendy
    P.S.: Den Rest Deines Blogs finde ich auch echt total super, echt, bleibe gerne hier :-) :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Wendy, vielen lieben Dank.
      Also den Reißverschluss habe oben mit abgeschnitten (nachdem ich ihn zugemacht habe natürlich) und einmal quer drübergenäht. Noch ein kleiner Tipp.
      Den Bund oben ruhig zweimal übernähen. Doppeelt hält besser.
      Grüßle Dolores

      ps: Am Montag gibt es was neues feines.

      Löschen
    2. Danke! Dann werde ich mich mal dran begeben ...
      Ein schönes WE Dir!
      LG
      Wendy

      Löschen
  8. Sehr coole Idee! Muss ich bei Gelegenheit mal ausprobieren. Hab einen Stapel ausgemusterter Hosen neben mir Liegen ;-)
    Liebe Grüsse Gaby

    AntwortenLöschen
  9. Total tolle Idee♥ aber wie machst du das hinten mit den Taschen? Bei erwachsenen Hisen sind die ja viiiel größer. Ich hab gerad eine alte Hose vom Papa die ich für meinen Sohn umnähen will, aber dann wäre hinten nur noch eine halbe Gesäßtasche über :-/ Liebe Grüße Christin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christin, also wenn du die Hosentaschen hinten unbedingt haben möchtest, müsstest du sie abdrennen, etwas verkleinern und wieder aufnähen. Ich habe mir das gespart, denn die Taschen werden ja nicht wirklich gebraucht. Du könntest natürlich auch die Taschen abtrennen und darauß dann noch eine kleine Gürteltasche zaubern.
      Wenn du noch Fragen hast...immer fragen.
      Grüßle Dolores

      Löschen
  10. Geniale Idee. Die werd ich bestimmt meinem Sohnemann auch mal machen. Ich hätte nur eine Frage zum Reissverschluß.
    Wie hast du dieses Problem gelöst, da wenn ich die Hose meines Sohnes auf meine drauflege sie ca. bis zur Hälfte des RV geht.

    AntwortenLöschen

...Über einen Kommentar, einen Gruß, Kritik, ein Lachen oder ein Hallo würden wir uns sehr freuen...